Mobile Recruiting

Teilen über:
Inhaltsverzeichnis

Mobile Recruiting hat die Art und Weise, wie Unternehmen nach qualifizierten Bewerbern suchen und einstellen, radikal verändert.

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie viel einfacher der Recruiting-Prozess sein könnte, wenn du ihn direkt über dein Smartphone steuern könntest?

In diesem Blog-Beitrag erfährst du, was Mobile Recruiting genau ist und wie du es effektiv einsetzen kannst, um dein Unternehmen voranzubringen.

Was ist Mobile Recruiting

Was ist Mobile Recruiting?

Mobile Recruiting bezieht sich auf den Prozess der Bewerbung und Rekrutierung von Mitarbeitern über mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets.

Es ist eine innovative Methode, die es Unternehmen ermöglicht, potenzielle Kandidaten jederzeit und überall zu erreichen.

Einer der Hauptvorteile von Mobile Recruiting ist die Flexibilität, die es sowohl den Bewerbern als auch den Unternehmen bietet.

Bewerber können bequem von unterwegs aus auf Stellenangebote zugreifen und sich bewerben, während Unternehmen in der Lage sind, schnell auf Anfragen zu reagieren und den Rekrutierungsprozess effizienter zu gestalten.

Praktische Tipps zur Anwendung von Mobile Recruiting

  1. Optimiere deine Karriereseite für mobile Geräte: Stelle sicher, dass deine Karriereseite und Bewerbungsformulare für die Ansicht auf mobilen Geräten optimiert sind. Eine unübersichtliche und schwer zu navigierende Seite kann potenzielle Bewerber abschrecken.
  2. Nutze Social Media Recruiting und Recruiting Funnels: Bewirb deine offenen Stellen über Social Media (Facebook, Instagram, LinkedIn etc.) und schicke die potenziellen Bewerber in einen Recruiting Funnel. Das ist eine speziell für Smartphones entwickelte Landingpage, worüber sich Personen schnell und einfach bewerben können.
  3. Verwende Push-Benachrichtigungen: Über Push-Benachrichtigungen kannst du Bewerber über neue Stellenangebote oder den Status ihrer Bewerbung informieren. Dadurch können sie schnell und einfach auf dem neuesten Stand bleiben.
  4. Führe Video-Interviews durch: Mit mobilen Geräten ist es möglich, Video-Interviews durchzuführen. Dies spart Zeit und Kosten für beide Seiten und ermöglicht es Unternehmen, Bewerber besser kennenzulernen.
  5. Nutze WhatsApp: Es gibt Automatisierungen und Tools, mit denen du automatisch eine Nachricht über dein WhatsApp Unternehmensprofil an die vom Bewerber angegebene Handynummer schicken kannst. So ist der Kontakt sofort persönlich. Du dringst in den bekannten und privaten Raum deines Bewerbers ein und gelangst so auf eine höhere zwischenmenschlichere Ebene.

Die Vorteile des Mobile Recruiting

Mobile Recruiting bietet viele Vorteile sowohl für Unternehmen als auch für Bewerber.

Für Unternehmen bedeutet es eine schnellere Reaktionszeit, effizientere Prozesse und eine größere Reichweite potenzieller Kandidaten.

Für Bewerber bedeutet es mehr Flexibilität, da sie jederzeit und überall auf Stellenangebote zugreifen können, sowie eine schnellere Kommunikation mit Unternehmen.

Zusätzlich bietet Mobile Recruiting die Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben und als modernes und innovatives Unternehmen wahrgenommen zu werden.

Es kann auch dazu beitragen, das Image des Unternehmens zu verbessern und die Bindung von talentierten Mitarbeitern zu stärken.

Insgesamt bringt Mobile Recruiting somit einen klaren Mehrwert für alle Beteiligten und sollte daher in der heutigen digitalen Welt unbedingt genutzt werden.

Kurz gefasst:

  • Schnellere Reaktionszeit im Bewerbungsprozess
  • Effizientere Prozesse für Unternehmen
  • Größere Reichweite potenzieller Kandidaten
  • Mehr Flexibilität für Bewerber
  • Schnellere Kommunikation mit Unternehmen
  • Möglichkeit, sich als modernes und innovatives Unternehmen zu präsentieren
  • Verbesserung des Unternehmensimages
  • Stärkung der Mitarbeiterbindung

Wie Mobile Recruiting den Recruiting-Prozess verändert hat

Dank des technologischen Fortschritts hat sich der Recruiting-Prozess in den letzten Jahren stark verändert.

Wo früher hauptsächlich über Online-Stellenportale oder klassische Printanzeigen rekrutiert wurde, wird heute immer mehr auf Mobile Recruiting gesetzt.

Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Art und Weise wie Jobsuchende auf Stellenausschreibungen zugreifen, sondern auch auf die Prozesse der Unternehmen.

Durch die Nutzung von mobilen Endgeräten können Bewerbungen schneller bearbeitet werden und es entsteht eine effizientere Kommunikation zwischen Unternehmen und Kandidaten.

Zudem kann durch die Verwendung von mobilen Apps oder Plattformen ein größerer Pool an potenziellen Bewerbern erreicht werden.

Mobil-optimierte Stellenanzeigen erstellen

Ein wichtiger Schritt für den Einsatz von Mobile Recruiting ist die Erstellung von mobil-optimierten Stellenanzeigen.

Hierbei müssen einige Dinge beachtet werden, damit die Anzeige auf dem Smartphone oder Tablet optimal dargestellt wird und Bewerber nicht von einer unübersichtlichen oder langsamen Darstellung abgeschreckt werden.

  • Verwendung von kurzen und prägnanten Texten
  • Klare Strukturierung der Anzeige
  • Integration von Videos oder Bildern, um das Interesse zu wecken
  • Nutzerfreundliches Bewerbungsformular
  • Responsive Design für eine optimale Darstellung auf verschiedenen Endgeräten

Die richtige Mobile Recruiting App wählen

Um den Recruiting-Prozess effizienter zu gestalten, können Unternehmen auch auf spezielle Mobile Recruiting Apps zurückgreifen.

Diese bieten oft Funktionen wie die Verwaltung von Bewerbungen und das schnelle Versenden von Nachrichten an Kandidaten.

Bei der Auswahl einer App sollte darauf geachtet werden, dass sie benutzerfreundlich, sicher und kompatibel mit den internen Systemen des Unternehmens ist.

Auch die Anbindung an Social Media Plattformen kann eine sinnvolle Funktion sein, um eine größere Reichweite zu erzielen.

Geeignete Mobile Recruiting Apps für unterschiedliche Unternehmensgrößen

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Mobile Recruiting Apps auf dem Markt, die sich an unterschiedliche Unternehmensgrößen richten.

Für kleine und mittlere Unternehmen bieten sich beispielsweise Apps wie „Talentry“ oder „Prescreen“ an, während größere Unternehmen eher auf Apps wie „Jobvite“ oder „Greenhouse“ zurückgreifen können, die auch mehrere Standorte und Abteilungen verwalten können.

Der Einsatz von Social Media im Mobile Recruiting

Social Media Plattformen wie LinkedIn, Xing oder auch Facebook und Instagram bieten die Möglichkeit, Stellenanzeigen direkt auf dem Smartphone zu teilen und potenzielle Bewerber anzusprechen.

Eine aktive Präsenz in den sozialen Medien kann zudem das Employer Branding stärken und somit die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber steigern.

Um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen, sollten Unternehmen dabei die spezifischen Zielgruppen und deren bevorzugte Plattformen berücksichtigen.

Erstelle eine speziell für die offene Stelle zugeschnittene Landingpage (Recruiting Funnel), über die sich deine Bewerber schnell und einfach per Smartphone bewerben können.

Datenschutz und Sicherheit im Mobile Recruiting

Bei der Nutzung von mobilen Endgeräten im Recruiting-Prozess ist es wichtig, den Datenschutz und die Sicherheit zu gewährleisten.

Dies betrifft sowohl die Speicherung als auch den Austausch von sensiblen Daten wie Bewerbungsunterlagen.

Es empfiehlt sich daher, auf bewährte Datensicherheitsmaßnahmen wie die Verschlüsselung von Daten zu setzen und regelmäßige Backups durchzuführen.

Auch eine klare Richtlinie zur Nutzung der mobilen Endgeräte im Unternehmen kann dazu beitragen, Datenschutzverletzungen zu vermeiden.

Fallbeispiele erfolgreicher Mobile Recruiting Strategien

Um die Anwendungsmöglichkeiten von Mobile Recruiting besser zu verstehen, lohnt sich ein Blick auf konkrete Beispiele aus der Praxis.

So hat beispielsweise das Unternehmen Siemens mit einer mobilen App für Bewerber eine höhere Interaktionsrate und schnellere Reaktionszeiten im Recruiting-Prozess erzielt.

Auch die Deutsche Bahn nutzt Mobile Recruiting erfolgreich, indem sie mit einer mobilen Karriere-Website und einem Bewerber-Chatbot neue Zielgruppen anspricht und den Bewerbungsprozess vereinfacht.

Zukunft von Mobile Recruiting: Trends und Prognosen

Die Bedeutung von Mobile Recruiting wird auch in Zukunft weiter zunehmen.

Laut einer Studie von CareerBuilder nutzen bereits 70% der Jobsuchenden ihr Smartphone, um nach Stellenangeboten zu suchen.

Auch die Integration von künstlicher Intelligenz und Chatbots im Recruiting-Prozess wird immer wichtiger.

Unternehmen, die diese Technologien gezielt einsetzen, können sich im Wettbewerb um potenzielle Bewerber einen Vorteil verschaffen.

Fazit

Mobile Recruiting ist mittlerweile ein unverzichtbares Tool für Unternehmen, die im Wettbewerb um qualifizierte Bewerber erfolgreich sein wollen.

Durch eine gezielte Nutzung von mobilen Endgeräten und Technologien wie Apps, Chatbots und künstlicher Intelligenz können Unternehmen ihre Recruiting-Prozesse optimieren und neue Zielgruppen ansprechen.

Auch der Datenschutz sollte dabei stets im Fokus bleiben, um mögliche Risiken zu minimieren.

Die Zukunft von Mobile Recruiting verspricht noch weitere spannende Entwicklungen und Chancen für die moderne Personalgewinnung.

Inhaltsverzeichnis

Ihr habt offene Stellen zu besetzen?

Unsere Recruiting-Methode besetzt offene Stellen in Ø 18 Tagen.

Gratis Website-Check

Erhalte jetzt Wissen, wofür andere 500 - 1.000 € bezahlen.

Weitere Artikel

100 Ideen für Employer Branding Maßnahmen

100 Employer Branding Maßnahmen

Employer Branding hier, Employer Branding da. Es wird viel darüber gesprochen. Und doch wird wenig getan. Da haben wir uns gedacht: Ein wenig Inspiration kann nicht schaden. Darum haben wir