Exit Interview

Teilen über:
Inhaltsverzeichnis

Das Exit Interview ist ein Verfahren, bei dem ein Unternehmen die Meinungen und Feedbacks seiner scheidenden Mitarbeiter einholt.

Es dient dazu, wertvolle Einblicke in die Arbeitsumgebung des Unternehmens zu erhalten und mögliche Verbesserungspotenziale aufzuzeigen.

Das Ziel des Exit Interviews ist es, die Gründe für den Ausscheid der Mitarbeiter zu verstehen und daraus Maßnahmen abzuleiten, um die Fluktuation zu reduzieren.

Was ist Exit Interview?

Wie wird das Exit Interview durchgeführt?

Das Exit Interview kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden, z.B. persönlich, telefonisch oder schriftlich.

Es ist wichtig, dass der scheidende Mitarbeiter sich in einer vertrauensvollen und offenen Atmosphäre befindet, damit er ehrliche und konstruktive Antworten geben kann.

Die Fragen im Exit Interview sollten sowohl allgemeine Aspekte wie die Zufriedenheit mit dem Unternehmen und der Arbeit, als auch konkrete Gründe für den Ausscheid wie z.B. das Gehalt oder die Arbeitsbelastung abdecken.

Warum ist das Exit Interview wichtig?

Das Exit Interview kann wertvolle Informationen liefern, die dem Unternehmen dabei helfen können, seine Arbeitsumgebung und Kultur zu verbessern.

Durch die direkte Rückmeldung von scheidenden Mitarbeitern können mögliche Probleme erkannt und behoben werden, um zukünftige Mitarbeiter zu binden.

Zudem sendet das Unternehmen durch das Exit Interview auch eine Wertschätzung an den scheidenden Mitarbeiter und zeigt, dass dessen Meinung und Feedback wichtig ist.

Dies kann zu einer positiven Reputation des Unternehmens beitragen und ehemalige Mitarbeiter können möglicherweise als Botschafter für das Unternehmen fungieren.

Wann sollte das Exit Interview durchgeführt werden?

Das Exit Interview sollte idealerweise kurz vor dem Ausscheiden des Mitarbeiters durchgeführt werden, um die Gründe für den Weggang frisch in Erinnerung zu haben.

Es ist aber auch möglich, das Interview bis zu einem Monat nach dem Ausscheiden durchzuführen, um dem Mitarbeiter etwas Zeit zum Reflektieren zu geben.

In jedem Fall sollte es nicht zu lange aufgeschoben werden, da die Erinnerungen an die Arbeitszeit im Unternehmen mit der Zeit verblassen können.

Das Interview kann entweder persönlich oder schriftlich durchgeführt werden, je nach Präferenz des scheidenden Mitarbeiters.

Wie kann ein erfolgreiches Exit Interview gestaltet werden?

Um ein erfolgreiches Exit Interview zu führen, sollten einige Punkte beachtet werden:

  • Eine vertrauensvolle Atmosphäre schaffen, in der der Mitarbeiter sich frei äußern kann
  • Offene und ehrliche Fragen stellen, um wertvolles Feedback zu erhalten
  • Aktiv zuhören und die Aussagen des Mitarbeiters ernst nehmen
  • Das Gespräch auf sachlicher Ebene führen und persönliche Angriffe vermeiden
  • Die gesammelten Informationen auswerten und Verbesserungspotenziale identifizieren
  • Dem Mitarbeiter für seine Zeit und sein Feedback danken und ihm alles Gute wünschen

Durch die Beachtung dieser Punkte kann das Exit Interview zu einem hilfreichen Instrument zur Verbesserung des Unternehmens werden.

Auch ehemalige Mitarbeiter können dabei als Botschafter für das Unternehmen fungieren und potenzielle neue Talente anziehen.

Denn ein positiver Eindruck von einem ehemaligen Mitarbeiter kann sich positiv auf die Reputation des Unternehmens auswirken.

Fazit

Das Exit Interview ist ein wichtiges Instrument, um wertvolles Feedback von scheidenden Mitarbeitern zu erhalten.

Durch eine offene und ehrliche Kommunikation können mögliche Probleme identifiziert und verbessert werden, um die Mitarbeiterbindung im Unternehmen zu stärken.

Inhaltsverzeichnis

Ihr habt offene Stellen zu besetzen?

Unsere Recruiting-Methode besetzt offene Stellen in Ø 18 Tagen.

Gratis Website-Check

Erhalte jetzt Wissen, wofür andere 500 - 1.000 € bezahlen.

Weitere Artikel

100 Ideen für Employer Branding Maßnahmen

100 Employer Branding Maßnahmen

Employer Branding hier, Employer Branding da. Es wird viel darüber gesprochen. Und doch wird wenig getan. Da haben wir uns gedacht: Ein wenig Inspiration kann nicht schaden. Darum haben wir